Vor 170 Jahren starb der Meckesheimer Ochsenwirt und Landtagsabgeordnete Rausmüller

Jakob Friedrich Rausmüller (* 28. Februar 1767 in Sinsheim; † 28. Dezember 1846 in Meckesheim), war Bürgermeister in Meckesheim und badischer Landtagsabgeordneter.

Jakob Friedrich Rausmüller war der Sohn eines Försters und betrieb in Meckesheim die Gastwirtschaft „Zum Ochsen“. Als Vogt bekleidete er dort ab 1814 das Amt des Bürgermeisters. Ab 1819 gehörte er der II. Kammer der badischen Ständeversammlung an, wo er zum liberalen Oppositionsflügel zählte, aber nicht nennenswert in Erscheinung trat. 1823 stimmte er als einer von 30 Abgeordneten gegen den Militäretatentwurf der Regierung, was zur Auflösung des Landtags führte. Bis 1828 war er dann noch weiterhin als Bürgermeister in Meckesheim tätig, bevor er in den Ruhestand trat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s